Reise Budget – Was kostet so ein Leben unterwegs

Was kostet eigentlich so ein Leben unterwegs im teuren Europa?

Wenn ich ehrlich bin, war ich schon etwas erstaunt, zu sehen, was ich so im Schnitt monatlich ausgebe. Mein Budget hatte ich euphorisch so zwischen 500,- EUR und maximal 650,- EUR geschätzt. Die Realität sah dann doch etwas anders aus. Im betrachteten Zeitraum sind allerdings auch einzelne Sonderausgaben, die ich in meinen Gedankengängen nicht berücksichtigt hatte. Z.B. die Führerscheinverlängerung (ab 50), da benötigt man unter Umständen eine neue Brille, dazu die Untersuchungskosten, meine Tabletten gegen Bluthochdruck muss ich mittlerweile auch selber zahlen, der Zahnarzt verlangt auch immer mehr für seine Restaurierungsprojekte und, und, und.

Trotzdem ist schon interessant zu lesen und zu hören, was manch einer für Vorstellungen hat, was das Leben unterwegs so kostet. Da treten Vorstellungen zu Tage, dass man erst sein halbes Leben sparen müsste, um sich so eine „Reise“ leisten zu können.

Einen Teil meines früheren Lebens habe ich als Buchhalter gearbeitet und da liegt es nahe, auch im jetzigen Leben nicht so ganz von den Zahlen zu lassen. Seit vier Jahren lebe ich nomadisch unterwegs in Europa und stelle jetzt einmal eine kleine Statistik zusammen über die monatlichen Kosten, berechnet aus reellen Daten der vergangenen 20 Monate. Vorab ein paar Erläuterungen:

Lebensmittel

Da achte ich nicht so auf den Preis. Wenn ein Wochenmarkt da ist, kaufe ich dort, ansonsten sehr ungern bei Discountern. Allein die Verpackungen sind für eine Person auch zu groß. An Ländern ist alles dabei, was Europa zu bieten hat, vom billigen Deutschland bis zum exorbitant teuren Griechenland.

Fahrzeugkosten

Fahrzeugkosten sind ein erheblicher Teil, TÜV ist jedes Jahr fällig, mittlerweile incl. ASU ungefähr 120 EUR!
Diesel. Mercedes verbraucht 17,5 Liter im Schnitt der letzten 20 Monate. Reparaturen sind auch fällig und die angegebenen 75,00 EUR sind die unterste Basis. Eigentlich sollte man mindestens 150,- EUR als Rücklage im Monat einkalkulieren. Eine Vollkaskoversicherung ist auch noch dabei, ab die nötig ist? Da muss ich noch einmal nachdenken.

Bei Bedarf wäre auf alle Fälle noch Einsparpotential vorhanden. Weniger fahren würde die Kilometer abhängigen Kosten, wie Reparaturen und Diesel drücken, aber im Gegenzug wahrscheinlich die Unterkunftskosten (Stellplatz etc.) anheben.

Durchschnitt ermittelt über 20 Monate:

Monatliche Kosten

Ausgabeart Kosten
Lebensmittel
Lebensmittel 182,00 EUR
Bar, Restaurant,Cafe 17,50 EUR
Drogerie 6,50 EUR
Bier und Wein 33,50 EUR
* Zwischensumme  239,50 EUR
Fahrzeugkosten
Diesel 182,00 EUR
Reparaturen (incl. TÜV etc.) 75,00 EUR
Kfz Steuern 46,70 EUR
Kfz Versicherungen (incl. Vollkasko) 55,00 EUR
* Zwischensumme  358,70 EUR
Versicherungen
Krankenversicherung 79,05 EUR
Unfallversicherung 12,75 EUR
 * Zwischensumme  91,80 EUR
sonstige Verbrauchskosten
Gas 5,10 EUR
Maut und Fähren 13,00 EUR
Stellplatz, Wasser etc. 3,35 EUR
Internetzugang, Domain, Telefon 30,00 EUR
Post 4,40 EUR
 * Zwischensumme  55,85 EUR
Sonstiges
Gesundheitskosten (Brille, Zuzahlungen) 30,50 EUR
Hausrat allgemein 5,00 EUR
Kleidung 10,00 EUR
 * Zwischensumme  45,50 EUR
Timo kostet auch etwas
Hundefutter 19,00 EUR
Tierarzt 14,50 EUR
 * Zwischensumme  33,50 EUR
Gesamtsumme monatlich  824,85 EUR

 

Was gebt ihr eigentlich monatlich so aus, unterwegs oder auch mit festem Wohnsitz? Ihr könnt hier auch anonym Beiträge posten, nehmt einfach eine Email Adresse als Absender von trash-mail.com ohne Anmeldung einfach nur eingeben und fertig.

Beispiel: hans.heinrich@trash-mail.com

7 thoughts on “Reise Budget – Was kostet so ein Leben unterwegs”

  1. Udo van Camper says:

    Hallo Marco,
    meine „Buchhaltung“ würde ich als eher rudimentär bezeichnen, aber in der Summe habe ich schon einen Überblick: 1.000,00 (+-100,00) € pro Monat. Damit bin ich wunschlos glücklich. 🙂 Wobei ich mit ca. 10.000 km/Jahr bereits dort leben kann, wo ich leben will.
    Weiterhin gute Reise!
    Udo

  2. Nutella says:

    Kompliment Marco,
    einen schönen Blog hast Du da eingerichtet. Danke für die interessante Kosten-Aufstellung. Der Posten „Krankenversicherung“ macht mich neugierig. Wo bekommt man eine KV für nur 79,05 Euro monatlich?

    Übrigens – eine detaillierte Übersicht zu Lebenshaltungskosten für zwei Personen im Yoghurtbecher findet man unter goo.gl/kT1Oio Allerdings leben die beiden Protagonisten eine etwas anderen Lebensstil als wir, vermute ich.

    Weiterhin gute Reise und schreib‘ mal was zum Thema Überwinterung.

    Gruß

    Nutella

  3. Werner Müller says:

    Hallo Marco,
    Danke für diese Liste,
    denn ich bin dabei, den Lebensrest im Womo zu verbringen
    (habe aber nur knapp 1000 Euro/mtl.)…
    FRAGE: ich verstehe nicht ganz: „5 Euro Gas“ – MONATLICH? oder täglich (Heizung?)

    1. marco_be says:

      Das sind monatliche Angaben; allerdings heize ich mit Holz oder Diesel. Gas benötige ich zum Kochen und Bierbrauen. Wenn du mit Gas heizt, ist der Verbrauch je nach „Wohnort“ natürlich entsprechend höher. Meine eigenen Erfahrung dazu in einem kleinen „Niesmann“ im Winter, in Schweden, nachts -20 Grad. Da haben wir in knapp zwei Wochen fünf 11kg Gasflaschen verbraucht. 😉

  4. Dieter Busch says:

    Diese Erfahrung im Bereig der Kosten deckt sich so etwa mit unseren, mal etwas mehr und mal etwas weniger im Monat.
    Fas richtet sich auch nach den Ländern wo man sich aufhält umd Natürlich an dem was man sich so gönnt.
    Unterwegs vom Di.29.09.2015 bis Di.08.03.2016 (5 Monate,1Woche und 1Tag) also 161 Tage oder 23 Wochen davon auf bezahlte Stellplätze 65 Tage
    Gefahren an Kilometer  Wohnmobil  und Smart: 7210 km
    (Womo 4220 km / Smart 2990 km)
    Fahrzeugkosten Diesel ⛽: 986,96 Euro
    Strom und Heizung Gas⚡: 93,98 Euro
    Stellplatz Kosten 🅿 :324,00 Euro für 65 Tage
    Lebensmittel 🍌 Restaurant 🍴 : 2515,00 Euro
    Schwimmen 🏊 :176,60 Euro 45 mal
    Sportstudio💪 : 110,00 Euro 28 mal
    Medizin Artztkosten💊 : 260,00 Euro
    Wäsche waschen 👖: 120,00 Euro
    Hundefutter 🐶 : 116.19 Euro
    Telefon ☎ Internet 🌐: 150,00 Euro

    Die Kosten belaufen sich bei uns so im Schnitt auf 30,00 Euro pro Tag also 15,00 Euro pro Person naja nicht ganz da Jule da auch enthalten ist.

  5. Katrin says:

    Eine tolle Übersicht der Kosten. So kann man einen tatsächlichen Eindruck von der ganzen Sache bekommen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kosten doch sehr oft unterschätzt werden.

  6. Jürgen&Ellen says:

    Wir leben zweigleisig sozusagen. Kein Haus und Wohnsitz mehr in D, dafür aber ein 11 m Segelboot und 7 m Wohnmobil. Das Segelboot hat sicheren festen Liegeplatz in Südfrankreich (für rund 400€ mtl mit Wasser Strom und parken) und ist unsere Hauptbasis. Den Camper nehmen wir für Europareisen und wenn wir übles Wetter im Hafen haben zur Flucht ins Landesinnere. Nutzen zu 2/3 Boot und 1/3 Camper. Der ist in F auf den Hafen zugelassen und kostet dort, wie unser Hund keine Steuer! (Camper 450€ Versicherung p.a., das Boot das Gleiche.)
    Krankenversichert sind wir über die Hansemercur für 5 Jahre (für je 57€ mtl. ) Lebenshaltung auch recht günstig, da wir nicht essengehen, überzeugte Vegetarier sind und selbstkochen. (2 Personen und Terrier ca 250€ mtl.)
    Seit wir ausgestiegen sind machen wir keine Frustkäufe mehr, kaufen aus Platzmangel nur das Nötigste. Bis vor 4 Jahren hatten wir die grössten Kosten in D. Trotz bezahltem Haus wahnsinnige Nebenkosten und horrende Krankenversicherungen!
    Wie man sieht ist es recht günstig, wenn man den Absprung erstmal geschafft hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.