Microblog

Das Wispern der Steine und Zäune

Dani`s Blog
Eine Reise durch Rumänien ist immer auch eine Reise zurück. Wenn ich so durch Dörfer und Städte und Landschaften streuner mit meinem Blick und meiner Kamera, dann fasziniert mich immer eher das alte, kaputte , verlassene….es scheint mir eine Geschichte zu erzählen. Von Menschen die hier einst lebten. Von anderen Zeiten. Von : Es war einmal….. Wer hat hier wohl gelebt? Und wie ? Waren die Menschen glücklich, zufrieden? Und manchmal trifft man noch letzte Reste diese DAMALS irgendwo in einem dieser leeren Häuser, an denen der Zahn der Zeit und das Vergessen nagt.

Marokko zum ersten Mal

... kann man so viele Eindrücke überhaupt erfassen

Dani`s Blog
Teil 1 Vor 4 Wochen sind wir über Ceuta das erste Mal nach Marokko eingereist. Um einen erleichterten Einstieg zu haben sind wir am Mittelmeer entlang gefahren. Schöne Strände und Orte mit unglaublich riesigen und sehr europäisch anmutenden Strandpromenaden empfingen uns dort und jede Menge fangfrischer Fisch !! Unser erster Soukbesuch in Tetouan war durchaus spannend im Gewimmel und Gewusel der kleinen Gassen. Es gibt nichts, was es nicht gibt und der Souk ist noch erfreulich ursprünglich, das heißt, es gibt viele Dinge des täglichen Gebrauchs und eigentlich keine auf Touristen zugeschnittene Ware.

Das Ende Spaniens

Von der Entschleunigung beim Unterwegssein

Von der Entschleunigung beim Unterwegssein …..oder ist VIEL wirklich MEHR ?!? Schneller, weiter, mehr….ist es das was wir beim Reisen wirklich suchen? Die tollste Stadt, der beste Pizza, der einsamste Strand…. und wehe man hat irgendwo ein so genanntes Highlight am Wegesrand ausgelassen : WAS, da seid ihr nicht gewesen?? Reisen wir alle letztlich nur die aufgeführten Punkte im Reiseführer ab? Und gibt es denn überhaupt noch etwas,das man selber entdecken kann?

Notiz Agent Smith - aus die Matrix

Allgemeine Philosophie über die Spezies Mensch

In der 88. Minute macht der Agent Smith innerhalb der Matrix an Morpheus gerichtet u.a. folgende Aussagen: Agent Smith: Milliarden Menschen leben einfach vor sich hin und haben keine Ahnung… Ich glaube, daß die Spezies Mensch ihre Wirklichkeit durch Kummer und Leid definiert. Das sind gute Beobachtungen zum vernebelten Zustand der Menschheit, einem Zustand, der durch regelmäßigen Verzehr von Getreide stark begünstigt wird, siehe auch den Artikel: Die Ursprünge der Landwirtschaft.

Das Schreien der Lämmer

Warum ich mich trotz Dauerregen nicht langweile

Dani`s Blog
Es regnet in Andalusien nun schon den vierten Tag in Folge, das kennen wir sonst ja eigentlich nur aus Deutschland. Dem Land hier tut das viele Wasser gut, denn auf unserer monatelangen Reise durch Spanien fanden wir jeden Stausee fast leer vor. Nur der Reisende ist leicht maulig, hat er sich seine Zeit in Südspanien doch irgendwie sonniger vorgestellt! Wir aber sind guter Dinge, haben wir doch einen guten Platz im Schutze des Torcal-Gebirges gefunden.

Intoleranz in Facebook Gruppen

Kritik ist in einigen Wohnmobil Facebook Gruppen anscheinend nicht erwünscht.

Kritik ist in einigen Wohnmobil Facebook Gruppen anscheinend nicht erwünscht. Oliver Kramer wurde der Beitrag zum Aufruf von mehr Toleranz umgehend von einem Administrator gesperrt. Wahrscheinlich wird der gesamte Beitrag noch gelöscht, aber das Netz vergisst nichts. Hier ist es wie in fast allen Camper-Gruppen… Nie habe ich so wenig Toleranz und / oder Zusammenhalt erlebt wie unter den Campern die hier und anderswo online ihren Senf abgeben. Die einen meinen etwas Besonderes und besser zu sein weil sie keine Campingplätze nutzen und betiteln die Campingplatznutzer abfällig als Dumpfcamper, die nächsten rümpfen die Nase über jeden dessen Mobil älter als xxx und kleiner als yyy ist, wieder andere fühlen sich als die Weltretter und Alleswisser, weil sie schon mal eine Toilette selber in ihren Bus gebaut haben und ganz verwegene schütteln den Kopf weil es manche gerne mit Dusche oder Toilette haben…