Category Archives: Spanien

Wetterkapriolen in Andalusien

Trübe Aussichten im Moment in Spanien…..machen wir das Beste daraus !! Die Natur wird nach diesem vielen Regen wahrscheinlich bunt explodieren. Und wir freuen uns danach um so mehr wieder über die Sonne und den blauen Himmel 🌦🌩🌧🌤🌥⛅🌬

Torcal ohne Menschen

Uff, nochmal schnell den scheinbar letzten trockenen Tag in Andalusien genutzt  🌞 Diesmal haben wir uns von “hinten” ans Torcal-Gebirge rangewandert…. ein Traum!!! Zwar hatten wir uns anfangs verfahren und landeten mitten auf dem Jakobsweg,der hier über die Berge führt….egal,Auto geparkt und los Zuerst war

Touri-Treff im Torcal Gebirge

JA,ich war beeindruckt vom Torcal Gebirge…. Und JA,ich war etwas erschrocken über die Menge an Autos auf den Parkplätzen und den englisch/deutschen Massenauflauf dort. Naja,irgendwie zu erwarten,denn 100000 Besucher jährlich hat dieser kleine Nationalpark in Spanien,und dann liegt ja auch Malaga mit seinem Flughafen gleich

2018-01 ES Andalusien – Regen, Schnee und Flamenco im Olivenhain

Bienvenidos a Andalucía Die Straße wird holpriger, der Asphalt von Löchern perforiert, und sicher, Polizei gibt es hier auch. Da klappert uns schon einer entgegen in einem rostigen alten Seat. Kaum haben wir uns auf ein halbwegs trockenes Plätzchen gequetscht, kommt auch schon die Forstverwaltung

Was ist hier eigentlich los, alles Schwindel oder was?

Was ist denn hier eigentlich los? Nicht mehr viel wird sich der eine oder andere gedacht haben, seit mehr als zwei Jahren herrscht hier Funkstille. Was ist eigentlich passiert, fragten auch einige Leser. Das neue Jahr möchte ich nutzen, etwas Aufklärung in die Fragen zu

ES – Internet per UMTS

Stand 03/2014 Die Carrefour Karte im Tagesrhythmus, ist nicht wirklich zu empfehlen. Der Preis ist 1,00 EUR netto, also 1,21 EUR brutto, der monatliche Mindestumsatz beträgt 3,63 EUR. Das ist soweit o.k., aber 100MB sind in der heutigen Zeit gar nichts, manchmal hatte ich die

Jakobsweg 2009

Der Weg führte mich von Rostock über fast 900 km in die Domstadt Köln. Der ursprüngliche Pilgerpfad ist mittlerweile in der A1 und ähnlichen Fernstraßen aufgegangen und zubetoniert, somit ging es immer im Zickzack Kurs weiter. In Köln war mein linker Fuß durch die vielen nach links abfallenden