2019

Wandmalerei in Italien

Sardinien - Orgosolo

Dani`s Blog
Auch wenn man in diesem kleinen Bergdorf plötzlich wieder reisebusweise andere Reisende trifft, sogar Führungen in einer Ape werden angeboten, so hat der Ort doch Charme und jede Menge wunderbarer Murales (politische Wandmalereien) zu bieten… 189 Fotos später gab es dann auch ein artesanales Eis zur Belohnung 🍦🍦 Ach ja, ein alter Sarde auf seinem Balkon warf mir ein Kusshändchen zu… flirten können sie überall, auch im sogenannten Banditennest. Links Wikipedia: Sardinien - Orgosolo - Murales \ sardinien.

Eine Reise durch die Nacht ist ein Traum

oder ein Albtraum, wenn man 1763 italienische Schüler mit nimmt

Dani`s Blog
Unser Abschied aus Spanien, kam uns im doppelten Sinn teuer zu stehen. Für 100 Meter Autobahn zahlten wir 100 Euro, unser allerletztes Bargeld mit wirklich dem letzten Cent. Nun ja, auf dem Standstreifen darf man ja eigentlich auch nicht fahren, aber die Autobahn war hoffnungslos zugestaut und wir wollten doch nur pünktlich zur Fähre. 🙄 Dumm wenn gerade dann zwei barceloneser Motorradpolizisten langweilig ist … Wir waren trotzdem noch pünktlich und hatten uns vorher so überlegt, dass Anfang Mai bestimmt noch nicht so viele von Barcelona nach Sardinien fahren werden.

Adios España - Auf Wiedersehen, Spanien

Dani`s Blog
Bis bald, Spanien. Zitat Früher zeichnete man auf Reisen, um sich erinnern zu können, wo man war. Heute filmt man auf Reisen, um zu erfahren, wo man gewesen ist. Albert Camus (1913-1960) Nun, da ich so überhaupt gar nicht zeichnen kann und schon früher meine Zeichnungen immer zusätzlich beschriften musste damit der Betrachter wusste was er dort betrachtete, habe ich mir die Fotografie auserkoren um mein Leben zu begleiten und um mich zu erinnern.

Tausendundeinen Gedanken zu Marokko

Was bleibt im Gedächtnis nach einer Reise und warum

Dani`s Blog
Nein, ich kenne Marokko nicht nach nur zweieinhalb Monaten Reisedauer. Mein Eindruck ist ein erster, flüchtiger. Und vielleicht hätte jemand anderes diese Reise auch ganz anders wahrgenommen, andere Dinge gesehen. Auch haben wir uns nicht mit tausenderlei Andenken eingedeckt, denn wir haben materiell gesehen alles was wir für unser Unterwegsleben brauchen ja eh schon. Aber immerhin erhellt ein bunter Wollteppich seit Marokko unseren Fußboden (wir hätten noch viel besser handeln können hätten wir Bier dabei gehabt, tja).

Marokko - warum ich mir doch lieber meinen eigenen Weg beim Reisen suche

Dani`s Blog
Nachdem wir mehr als 4 Wochen in ziemlicher Abgeschiedenheit und karger Landschaft durch den Osten Marokkos gereist sind, bin ich plötzlich irgendwie zu dem Trugschluss gekommen wir müssten jetzt mal ein wenig Touristenprogramm haben. Tipps und so genannte “must have seen” gibt’s ja auch für Marokko genug. Also war unser Ziel über Tafraoute und die blauen Steine dann an den lauschigen Atlantik zu fahren…. Und plötzlich wurde aus einem sehr rauen aber ursprünglichen Marokko mit freundlich neugierigen Menschen, das wir bisher so liebten eine Art Verkaufsrummel.

Marokko zum ersten Mal

... kann man so viele Eindrücke überhaupt erfassen

Dani`s Blog
Teil 1 Vor 4 Wochen sind wir über Ceuta das erste Mal nach Marokko eingereist. Um einen erleichterten Einstieg zu haben sind wir am Mittelmeer entlang gefahren. Schöne Strände und Orte mit unglaublich riesigen und sehr europäisch anmutenden Strandpromenaden empfingen uns dort und jede Menge fangfrischer Fisch !! Unser erster Soukbesuch in Tetouan war durchaus spannend im Gewimmel und Gewusel der kleinen Gassen. Es gibt nichts, was es nicht gibt und der Souk ist noch erfreulich ursprünglich, das heißt, es gibt viele Dinge des täglichen Gebrauchs und eigentlich keine auf Touristen zugeschnittene Ware.

Nachdenkliches - Es gibt immer mehrere Sichtweisen

Dani`s Blog
Nachdenkliches - Es gibt immer mehrere Sichtweisen Zitat Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren. Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist. Samuel Johnson (1696 - 1772) Bevor es für uns zwar zum ersten Mal, aber auch sehr unkompliziert darum geht den Kontinent zu wechseln, nämlich von Europa nach Afrika - genauer von Spanien nach Marokko - lasse ich meinen Blick durch Tarifa schweifen und entdecke dort auf dem Friedhof etwas, das mir sehr zu denken gibt.

Reisen macht schlauer

Wo Neugierde so hinführt

Dani`s Blog
⚓⚓⚓ Beim Reisen oder auch sonst unterwegs stößt man immer wieder auf etwas, das man gerne hinterfragen möchte, das neugierig macht, das man nicht kennt. Und dann forscht man nach. Da gibt es verschiedenste Möglichkeiten, Leute befragen wenn es die Sprache zulässt, das schlaue Netz durchforschen, lesen … In diesem Fall war es eine wirklich grosse Anzahl an Bootsankern in Tarifa im Hafengelände, die mich neugierig machten. Warum so viele gleichaussehende Anker?